Kontakt
Kontakt
Suchen

Stromtarife

Mehr Informationen über die Stromtarife der Niederspannungsanschlüsse (bis 1 kV) und ihre Rechnung können Sie unter der Wbseite der staatliche Autorität für Strom und Gas (AEEG) erfahren.

Information AEEG

Ab 15.Dezember 2009 können Familien, die wirtschaftlich benachteiligt sind, den sogenannten „Sozialbonus“ bei der jeweiligen Gemeinde beantragen.

Die Begünstigung kann unter folgenden Voraussetzungen angewandt werden:

  • Wirtschaftliche Notlage – „disagio economico“
    Alle Haushaltskunden mit einem Stromlieferungsvertrag mit Wohnsitz und einer Leistung bis 3 kW mit einem ISEE-Einkommen kleiner oder gleich 7.500 €. Bei mindestens 4 Kindern und einer Leistung von bis zu 4,5 kW, die steuerrechtlich zu Lasten leben, ist der ISEE-Wert auf 20.000 € angehoben worden (familiäre Notlage).
  • Physische Notlage – „disagio fisico“
    bei Haushaltskunden, bei welchen schwer kranke Personen leben, die zur Lebenserhaltung elektromedizinische Geräte benutzen müssen (physische Notlage)
    NEU: Mit Dekret 350/2012 wurde ein neues System eingeführt. Das Dekret sieht einen differenzierten Bonus vor, der sich anhand der Verbrauchswerte der elektromedizinischen Geräte und der verfügbaren Leistung misst.

Die Beantragung des „Sozialbonus“ kann bei der Gemeindeverwaltung ihres Wohnsitzes erfolgen, wobei entsprechendes Formular auszufüllen ist. Die Formulare können unter folgendem Link heruntergeladen werden:

www.autorita.energia.it

Des Weiteren müssen folgende Unterlagen abgegeben werden:

  • ISEE*-Erklärung (bei wirtschaftlicher Notlage)
  • Bestätigung des Sanitätsbetriebes (bei physischer Notlage)
  • Kopie des Ausweises sowie eine Kopie der letzten Stromrechnung

Die Begünstigungen aufgrund wirtschaftlicher und physischer Notlage sind kumulierbar.

WICHTIG: Bei Familien in wirtschaftlicher Notlage muss das Ansuchen jährlich erneuert werden!!

*ISEE = Der ISEE ist ein Indikator, der die wirtschaftliche Lage einer Familie misst. Dazu werden das Einkommen, das Mobiliar- und Immobiliarvermögen, sowie allgemeine Voraussetzungen für Sozialleistungen auf lokaler Ebene herangezogen.

Seit dem 2011 kann die "tariffa bioraria" angefordert werden. Diese Tarife trennt die Arbeitsstunden (8:00 bis 19:00) von den nicht Arbeitsstunden (Nacht, Wochenende und Feiertage). Damit diese Tarife rentabel ist muss mehr als 66% des Stromes in den nicht Arbeitsstunden verbraucht werden.

Für mehr Informationen klicken Sie unter Informationen über "tariffa bioraria"

Bei Anfragen für Stromtaife bitten wir Sie sich an unser Büro zu wenden. Anderfalls können Sie untere Anfrage ausfüllen und an unser Büro verschicken.

Hier finden Sie die Stromtarife des geschützten Marktes für Haushalte und Nicht Haushalte des 1. TRIM 2019: